Video: “Gelbwesten” protestieren erneut in Frankreichs Städten

Autos brennen vor dem Redaktionsgebäude der Zeitung “Le Parisien” in Paris. Unbekannte haben mehrere Fahrzeuge in Brand gesteckt. Ob die Tat etwas mit denen seit Wochen anhaltenden Protesten der sogenannten Gelbwesten zu tun hat, war zunächst unklar. Bei den landesweiten Demonstrationen gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron war es wiederholt zu teils heftigen Ausschreitungen gekommen. Am Samstag, dem siebten Wochenende in Folge, kam es in etlichen Städten wie Paris, Marseille, Lyon oder hier in Nantes, erneut zu Protesten. Auch Straßensperren wurden wieder errichtet. In Nantes kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Blendgranaten. Laut Schätzungen eines Fernsehsenders beteiligten sich landesweit aber nur noch rund 12.000 Menschen an den Demonstrationen nach knapp 40.000 in der vergangenen Woche. Dem Eindruck, dass die Proteste abebben, will diese Demonstrantin allerdings entgegentreten. “Ich glaube nicht, dass sich das hier abschwächt. Man will die Bewegung nur diskreditieren, indem man sagt, dass sie an Schwung verliert. Aber das ist nicht der Fall.” Die Proteste hatten sich an Ökosteuerplänen und damit verbundenen Benzinpreiserhöhungen entzündet. Sie wuchsen sich aber schnell zu Massendemonstrationen gegen Macrons Wirtschaftspolitik aus. Nach gewaltsamen Ausschreitungen, vor allem in Paris, lenkte Macron ein. Unter anderem kippte er die Ökosteuer und erhöhte den Mindestlohn. Die Zugeständnisse reißen allerdings ein Milliardenloch in die Staatskasse. Frankreich dürfte deswegen wohl im nächsten Jahr über die EU-Defizitgrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung hinausschießen.

https://www.stern.de/politik/ausland/-gelbwesten–protestieren-erneut-in-frankreichs-staedten-8510424.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Related posts

Leave a Comment